Antitranspirante - Kampf dem schweiß

Danksagung
Vorwort

1. Einleitung
2.    Schwitzen
2.1    Die Schweißdrüsen
2.2    Ursache von Schweißgeruch
2.3    Psychologie des Schwitzens
2.4    Diagnoseverfahren – Blick in die Praxis
3.    Deodorant / Antitranspirant
3.1    Historischer Rückblick
3.2    Boomendes Marktsegment
3.3    Begriffsverwirrung: Deodorant oder Antitranspirant
Deodorant – Antitranspirante – Naturprodukte
3.4    Die Indikation von Antitranspiranten
Achselschweiß (axillare Hyperhidrosis) – Handschwitzen – (palmare Hyperhidrosis) – Fußschweiß (plantare Hyperhidrose) – Stirn und Gesicht – Weitere Lokalisationen – Ganzkörperschwitzen (generalisierte Hyperhidrosis) 
4.    Anwendung von Antitranspiranten 
4.1    Applikationsformen von Antitranspiranten
Lösungen – Aerosol, Spray – Pumpsprays – Roll-On – Deostifte – Lotionen und Cremes – Pulverförmige Substanzen: Puder – Tücher
4.2    Wirkstoffe von Antitanspiranten
AlCl3 * 6 H2O (Aluminiumchlorid-Hexahydrat) – Al2(OH)5CL (Aluminiumhydroxychlorid) – Al4Zr(OH)12Cl4 (Aluminium-Zirkonium-tetrachloro-Glycin-Komplex) 
4.3    Wirkweise von Antiranspiranten
4.4    Rezeptfreie Selbstmedikation
Exkurs I: Antitranspirante – Kosmetik oder Medizin 
4.5    Antitranspirant und Hauttyp
4.6    Individualrezepturen
4.7    Die Anwendungspraxis
4.8    Behandlungsschema und Therapieoptimierung
Die Anwendungsphasen – Initialphase und Erhaltungsphase – Anwendungsintervalle – Die Grundlage der Lösung: Alkohol oder Wasser – Konzentration der Lösung
4.9    Entfernung der Körperbehaarung
Rasieren – Epilieren – Enthaarungscreme – Laserbehandlung
5.    Fertig-Antitranspirante – Convenience-Produkte 
5.1    Wissen was drin ist – Inhaltsstoffe
5.2    Auswahl und Anwendung von Fertigprodukten
Falsche Anwendung von Fertig-Antitranspiranten – Wirksamkeitstests
5.3    Kosmetiktestungen
Regulationen – Grundlagen zur Bewertung von Hautreaktionen – Der Sensibilisierungsprozess – Wie wird eine Allergie nachgewiesen? Epikutantestungen in der dermatologischen Diagnostik – Epikutantestungen bei Kosmetika – Nachweis des irritativen Potentials – Wozu dienen Anwendungstests? – Sorgfältige Selektion der Probanden – Patch-Test/Anwendungsstudie: Vor- und Nachteile – Dermatologisch-medizinische Kontrolle durch erfahrene Ärzte