Wirkung und Indikation

Deodorant gegen Schweißgeruch
Deodorant gegen Schweißgeruch

Aluminiumchlorid-Hexahydrat hemmt konzentrations abhängig die Schweißsekretion und ist bei axillärer und palmarer Hyperhidrosis gut wirksam. Die Ausfällung von Aluminium-Mucopolysaccharid-Komplexen und die Schädigung der Epithelzellen in den Ausführungsgängen der ekkrinen Schweißdrüsen führt zum Verschluss der Ausführungsgänge. Im Zuge der Epidermisregeneration wird nach 2 bis 3 Wochen die ursprüngliche Funktion der Schweißdrüsen wieder hergestellt. Die antihidrotische und adstringierende Wirkung ist pH-abhängig. Das medizinisch angewendete Aluminiumchlorid reagiert stärker sauer als die in kosmetischen Mitteln eingesetzten Aluminiumsalze.

Wegen ihrer antibakteriellen Aktivität wirken Zubereitungen mit Aluminiumchlorid-Hexahydrat auch desodorierend, da die Bildung von geruchsaktiven Substanzen durch die normale Mikroflora der Haut unterbunden wird.

Hydrophiles Aluminiumchlorid-Hexahydrat-Gel 15 % / 20 % ist bei verschiedenen Formen der Hyperhidrosis indiziert, unter anderem:

  • Hyperhidrosis axillaris,
  • Hyperhidrosis pedum et manuum,
  • gustatorische Hyperhidrosis (Frey-Syndrom),
  • symptomatische (sekundäre) Hyperhidrosis.

Neben der Anwendung von Aluminiumchlorid-Lösungen, die im Doit-yourself-Verfahren als Individualrezeptur oder auf Rezept und Empfehlung eines Arztes erfolgt, existieren mittlerweile viele Fertig-Antitranspirante diverser Hersteller.